Möglichkeiten, einen Hund zum Kotzen zu bringen (für Notfälle!)

Veröffentlichte

Hunde sind nicht immer gesund. Manchmal ist ein Hund krank und das offensichtlichste Anzeichen ist, dass ein Hund sich übergeben wird. Daher müssen Sie wissen, ob der Hund aufgrund vermeidbarer Ursachen, Krankheiten oder Gifte erbricht. Und manchmal müssen Sie möglicherweise Erbrechen herbeiführen.

Erbrechen bei Hunden hervorrufen zu können, ist kein schlechter Trick für einen Hundebesitzer. Denken Sie nur daran, dass es eine Vielzahl von Gründen dafür gibt, dass ein Hund ausstößt, was sich in seinem Magen befindet. Zu wissen, warum, ist etwas, das hilft, Ihren Hund gesund zu halten.

Offensichtlicher Vorbehalt: Sie sollten immer die Nummer eines guten Tierarztes zur Hand haben und kein Problem damit haben, zum Tierarzt zu gehen. Während der Hund aufgrund einer offensichtlichen, vermeidbaren Ursache erbrechen kann, kann das Erbrechen manchmal ein Zeichen für etwas Ernsteres sein. Dies kann eine Art Krankheit oder Vergiftung sein. Daher ist das Auslösen von Erbrechen keine schlechte Idee oder sollte je nach Situation ganz vermieden werden. Fragen Sie wie immer Ihren Tierarzt, wenn Sie sich nicht sicher sind, und befolgen Sie diesen Rat.

brauner Hund

Inhaltsverzeichnis

Einige der Gründe, warum Ihr Hund möglicherweise erbricht

Allgemein, ein Hund wird sich übergeben Essen aus einer Vielzahl von gesundheitlichen Gründen, die nicht besorgniserregend sind. Aber ein bisschen Paranoia ist nicht schlecht.

Wenn der Hund erbricht, beobachte ihn kurz. Wenn sie sich normal verhalten, dann ist es wahrscheinlich, dass sie ein wenig zu viel gegessen haben und ihr Magen den Überschuss loswird. Oder sie haben einfach etwas gegessen, das ihnen nicht zusagte, und sie werden das Problem los. Obwohl es kaum eine ideale Situation ist, ist es dennoch eine vernünftige Situation, wenn auch ein wenig chaotisch. Vielleicht deine hund erbricht gelbe galle, in diesem Fall ist es auch eine normale Sache.

Der Hund kann jedoch ernstere Probleme haben. Wenn sich der Hund hinlegt, kann es sein, dass er krank ist. Dann liegt es an Ihnen, ob der Tierarzt gerufen werden muss oder nicht. Wenn sich der Hund jedoch vor dem Erbrechen krank verhält und das Erbrochene einfach nicht richtig aussieht, kann es an der Zeit sein, zum Tierarzt zu gehen. Hier gibt es verschiedene Probleme zu beachten. Fazit ist, dass es sich zwischen denen, die Eckzähne böswillig vergiften würden, und der schieren Anzahl von Pflanzen und Lebensmitteln, die einen Hund zum Erbrechen bringen würden, lohnt, sich Sorgen zu machen, dass sich ein Hund nach dem Erbrechen krank verhält.

Wenn es darum geht, worauf zu achten ist, ist es normalerweise offensichtlich. Wenn der Hund versucht, das Erbrochene zu fressen, wurde es lediglich wieder herausgewürgt und es besteht kein Grund zur Sorge. Aber wenn der Hund Anzeichen von Depression oder Schwäche zeigt, in letzter Zeit nicht viel getrunken hat oder abgenommen hat, es Anzeichen von Fieber oder Bauchschmerzen gibt oder das Erbrochene Blut enthält, ist es möglicherweise an der Zeit, nachzusehen beim Tierarztbesuch.

Wenn Sie den Hund am Ende zum Tierarzt bringen, versuchen Sie, etwas von dem Erbrochenen für den Tierarzt zu holen. Alles, was Sie brauchen, ist eine Sandwichtüte und ein Löffel; Der Tierarzt wird es tatsächlich zu schätzen wissen, eine Probe zu haben, um sie zumindest zu untersuchen und möglicherweise auf andere Probleme zu testen. Eine Probe kann einem Tierarzt helfen, viel schneller festzustellen, was nicht in Ordnung ist, als eine Beschreibung, egal wie detailliert.

Hoffentlich erkrankt der Hund nur an einer langweiligen Garten-Sorten-Krankheit, der Hundeäquivalent der Erkältung oder Grippe, aber wenn es etwas Ernsteres gibt, sollte der Tierarzt in der Lage sein, das genaue Problem zu benennen.

Möglichkeiten, einen Hund zum Kotzen zu bringen

Wann man eine Vergiftung befürchten muss

Das Verdauungssystem des Hundes ist sowohl stärker als auch schwächer als das menschliche System: Obwohl es einige Dinge bewältigen kann, die Menschen nicht können, ist die Liste dieser Dinge viel kleiner als die eines Menschen. Es gibt eine Reihe von Dingen, die Erbrechen verursachen können, und nicht alle davon sind angenehm. Achten Sie daher darauf, dass sich keine giftigen Pflanzen in der Umgebung befinden, dass alle Reinigungsmittel aufgestellt und für den Hund schwer zugänglich sind und dass Sie sie nicht füttern alles was giftig ist.

Ein bisschen Paranoia ist jedoch nie verkehrt. Wie bereits erwähnt, sind einige Menschen bösartig und haben daher kein Problem damit, einen Hund zu vergiften, um einen Punkt zu machen oder nur um zu sehen, was passieren würde.

Erbricht sich der Hund, nachdem er von draußen hereingekommen ist, und sieht krank aus, obwohl er einige Minuten zuvor gesund war, dann wurde das Tier möglicherweise vergiftet. Gehen Sie dann einfach direkt zum Tierarzt.

Was verwenden Tierärzte, um Erbrechen auszulösen?

Der Tierarzt wird wahrscheinlich verwenden Apomorphin oder Ropinirol Erbrechen hervorrufen.

Das erste wird ausschließlich von Tierärzten verwendet und das zweite ist nur auf Rezept erhältlich, daher ist es unwahrscheinlich, dass beide von den meisten Menschen verwendet werden. Sie erfordern auch ein wenig Vertrauen seitens des Hundebesitzers, da sie nicht unbedingt durch die Kehle verabreicht werden, und erfordern eine gewisse Übung in der Anwendung. Der Tierarzt wird Sie jedoch in der Regel zu Ihrem Tier hereinlassen, um es ruhig zu halten.

Wie kann ich meinen Hund zum Erbrechen anregen?

Es gibt Zeiten, in denen Sie einen Hund zum Erbrechen bringen müssen.

Stellen Sie zunächst sicher, dass der Hund nichts Scharfes, Ätzendes, etwas Öliges geschluckt hat; In den ersten beiden Fällen könnten Sie mehr Schaden anrichten und im dritten könnten Sie Ersticken verursachen. Auch einige Zustände wie Krampfanfälle können das Erbrechen ebenfalls gefährlich machen.

Wenn Sie Erbrechen herbeiführen müssen, z. B. weil es etwas gegessen hat, das es nicht haben sollte, dann ist es relativ einfach, es herbeizuführen.

Wie bringe ich meinen Hund dazu, sich nach dem Essen von Schokolade zu übergeben?

Eines der gefährlichsten Dinge, die ein Hund schlucken kann, ist Schokolade. es ist praktisch ein Gift für Hunde. Eines der besten Mittel, um Erbrechen auszulösen, ist Wasserstoffperoxid. PetMD stellt fest, dass Wasserstoffperoxid ein natürliches Brechmittel ist die einigermaßen sicher verwendet werden können, um Erbrechen auszulösen. Ideal ist es, eine 3%-Lösung zu verwenden, um Erbrechen auszulösen; mehr als das und Sie werden wahrscheinlich den Hund schädigen. Denken Sie jedoch daran, dass Ihr Hund in den nächsten Tagen möglicherweise etwas abseits ist.

Wenn Sie sich für die Verwendung von Wasserstoffperoxid entscheiden und der Hund in letzter Zeit nichts gefressen hat, beginnen Sie damit, ihm ein wenig Futter oder ein Leckerli zu geben; Manche Hunde erbrechen einfach leichter, wenn sie etwas zu erbrechen haben. Messen Sie ½ bis 1 Teelöffel Wasserstoffperoxid pro 10 Pfund Gewicht ab; ein 50-Pfund-Hund sollte daher 2-1/2 bis 5 Teelöffel verwenden. Eine Dosierspritze oder ein Putenbesen ist am besten, um das Peroxid zu verabreichen, aber Sie können es löffelweise hineingeben, wenn es absolut notwendig ist. Bleiben Sie bei dem Hund, bis er sich übergeben muss.

Essential Oxygen Wasserstoffperoxid in Lebensmittelqualität 3%, natürlicher Reiniger, Nachfüllpackung, 32 fl oz
Kaufen Sie bei Amazon

Wenn nötig, führen Sie den Hund ein wenig herum. Versuchen Sie sogar, ihn zum Hüpfen zu bringen; die Bewegung kann helfen, Erbrechen auszulösen. Wenn der Hund sich nicht innerhalb von zehn Minuten übergeben hat, geben Sie eine zusätzliche Dosis. Nach der zweiten Dosis und immer noch nichts, ist es Zeit, ihn zum Tierarzt zu bringen; etwas Stärkeres ist erforderlich. Wenn er sich jedoch übergeben sollte, entfernen Sie ihn von allem, was hochkommt. Das wird ihn davon abhalten, zu versuchen, es zu essen. Wenn Sie sich entscheiden, zum Tierarzt zu gehen, sammeln Sie etwas von dem Erbrochenen für den Tierarzt.

Wie bringe ich meinen Hund dazu, sich mit Salzwasser zu übergeben?

Einige Leute werden darüber diskutieren, Salzwasser zu verwenden, um Erbrechen auszulösen. Bevor Sie fragen: „Wie viel Salz bringt einen Hund zum Erbrechen?“, legen Sie es weg. Salzwasser ist für Hunde giftig und trockenes Salz tut nichts, außer dass es das Tier irritiert.

Bevor du überhaupt darüber nachdenkst, Alkohol ist normalerweise giftig für Hunde, wie es ist Sirup von Ipecac. Auch hier ist das Verdauungssystem des Hundes anders als das des Menschen. Dinge, die für Menschen funktionieren, funktionieren möglicherweise nicht für Hunde.

Denken Sie auch nicht daran, dem Tier einen Finger in die Kehle zu stecken; Das wahrscheinlichste Ergebnis ist, dass Sie für all Ihre Probleme gebissen werden.

Möglichkeiten, einen Hund zum Kotzen zu bringen

Wie bringt man einen Hund dazu, sich nach dem Verschlucken eines Fremdkörpers zu übergeben?

Stellen Sie zunächst sicher, dass nur wenige Gegenstände zur Verfügung stehen, die der Hund überhaupt schlucken kann. Wenn der Hund einen Gegenstand verschluckt, Erbrechen wie oben mit Wasserstoffperoxid herbeiführen. In diesem Fall möchten Sie ihnen nach Möglichkeit etwas Futter geben, um als Polster zu fungieren.

Stellen Sie wie oben erwähnt sicher, dass der betreffende Gegenstand nicht scharf oder anderweitig gefährlich ist. Wenn dies der Fall ist, kann das Auslösen von Erbrechen dem Hund großen Schaden zufügen. Dann bringen Sie das Tier einfach direkt zum Tierarzt und lassen Sie ihn seine Sache machen.

Welche Haushaltsgegenstände können einen Hund zum Erbrechen bringen?

Wenn Sie kein Wasserstoffperoxid haben, leiten Sie kein Erbrechen ein. Es gibt eine Menge Leute, die eine Menge Dinge vorschlagen, von denen sie sagen, dass sie funktionieren werden. Die Chancen stehen gut, dass Sie nur mehr Schaden anrichten werden.

Bringen Sie das Tier dann direkt zum Tierarzt. Ihr Tier ist ein Teil der Familie. Sie sollten kein Experiment sein, um festzustellen, was Erbrechen auslöst und was nicht. Zeigen Sie dem Tier etwas Respekt und bringen Sie es zu seinem Arzt. Es ist möglicherweise nicht die Lösung, nach der Sie suchen. Aber es kann Ihnen die Beantwortung einiger Fragen der örtlichen Polizei ersparen.

Eine Zusammenfassung

Kurz gesagt, Erbrechen ist möglicherweise kein so großes Problem, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Hunde erbrechen ständig, normalerweise, weil ihre Augen überzeugender waren, als ihr Magen tragen könnte. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich keine Sorgen machen sollten, wenn Sie bemerken sollten, dass etwas anderes vor sich geht.

Niemand kennt seinen Hund besser als der Besitzer. Daher sollten Sie Ihre Reaktion auf dieses Wissen stützen. Und noch einmal: Wenn Sie sich nicht sicher sind, gehen Sie standardmäßig zum Tierarzt, sobald Sie eine Probe des Erbrochenen genommen haben. Ihr Hund verdient Ihre ganze Aufmerksamkeit, besonders wenn es ihm nicht gut geht.

Häufig gestellte Fragen

Wie hilft man einem Hund beim Erbrechen?

Das Auslösen von Erbrechen sollte, insbesondere in Notsituationen, nur unter Anleitung eines Tierarztes erfolgen. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund etwas Giftiges oder Schädliches aufgenommen hat, ist es wichtig, sofort einen Tierarzt um Rat zu fragen, bevor Sie versuchen, Erbrechen herbeizuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert