Können Katzen Bohnen essen?

Es gibt so viele Fragen, die Sie wahrscheinlich als Katzenbesitzer haben. Es ist nicht immer einfach, Schritte zu unternehmen, um Ihren Katzenfreund glücklich und gesund zu halten, aber Sie tun, was Sie tun müssen, denn Ihr Kätzchen ist wie eine Familie. Können Katzen Bohnen essen, ist eine ziemlich häufig gestellte Frage. Bei all den verschiedenen Bohnensorten, von grünen Bohnen über schwarze Bohnen bis hin zu Jelly Beans, ist die Antwort jedoch kein einfaches Ja oder Nein. Wenn Sie mehr über die Fütterung Ihrer Katze mit Bohnen erfahren möchten, lesen Sie weiter! Ich werde Ihnen mitteilen, was Sie wissen müssen, um zu entscheiden, ob dies eine sichere Idee ist oder nicht.

dürfen katzen bohnen essen

Können Katzen Bohnen essen?

Genauso wie Sie vielleicht Fragen haben, ob Sie können füttere deine Katze mit Ingwer oder wenn deine katze darf chiagras fressen, fragen Sie sich vielleicht auch, ob es sicher ist, sie mit Bohnen zu füttern. In den meisten Fällen sollte es für eine Katze in Ordnung sein, ab und zu ein paar Bohnen zu essen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich dafür entscheiden sollten, Ihre Katze mit Bohnen zu füttern.

Katzen sind obligatorische Fleischfresser. Das bedeutet, dass sie zum Überleben auf Fleisch angewiesen sind und dass ihr Körper Pflanzen nicht richtig verdauen kann. Es ist keine gute Idee, eines der essentiellen Proteine aus ihrem Katzenfutter durch Bohnen zu ersetzen. Ihr Körper erhält nicht die Nährstoffe, die er für eine optimale Gesundheit und ein optimales Überleben benötigt.

Viele Bohnen sind in kleinen Mengen für Katzen unbedenklich, andere können gefährlich sein. Wenn Sie nicht vorhaben, Bohnen zu verwenden, um essentielle tierische Proteine zu ersetzen, und Ihrer Katze ein paar zum Probieren geben möchten, lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, welche Arten die beste Wahl für Ihr Kätzchen sind.

Können Katzen rohe Bohnen essen?

Sie sollten Ihrer Katze niemals rohe Bohnen füttern.  Lektine, die für Katzen potenziell giftig sein können, sind in rohen Bohnen enthalten, daher sollten Sie die Gesundheit Ihrer Katze nicht gefährden, indem Sie ihr rohe Bohnen füttern.

Verschiedene rohe Bohnen können unterschiedliche Arten von Lektinen enthalten, wobei einige giftiger sind als andere. Wenn Sie sich vollständig von rohen Bohnen fernhalten, vermeiden Sie möglicherweise, Ihrer Katze etwas zu füttern, das sie töten könnte. Wenn Sie sich also gefragt haben, „können Katzen rohe grüne Bohnen essen“, ist die sicherste Antwort nein.

Einige der Symptome der Lektin-Toxizität bei Katzen sind Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen, Lethargie und hämorrhagische Gastroenteritis.

Dieses Video kann Ihnen helfen, Anzeichen einer Vergiftung bei Ihrer Katze zu erkennen.

Können Katzen gekochte Bohnen essen?

Wenn Katzen rohe Bohnen haben können, können Katzen dann gekochte Bohnen haben? 

In den meisten Fällen neutralisiert das Kochen von Bohnen die toxischen Wirkungen der darin enthaltenen Lektine. Um am sichersten zu sein, sollten Sie die Bohnen einige Stunden einweichen, bevor Sie sie kochen, da dies die Lektine am effektivsten neutralisiert.

Wenn Ihre Bohnen nicht vollständig oder leicht zu wenig gekocht sind, können sie dennoch ein Gesundheitsrisiko für Ihre Katze darstellen. Wenn Sie vorhaben, Bohnen zu kochen, um sie an Ihre Katze zu verfüttern, wählen Sie eine Kochmethode mit höherer Hitze und stellen Sie sicher, dass die Bohnen vollständig gekocht sind. Langsames Kochen und Köcheln kann nicht immer alle Lektine neutralisieren.

Wenn Sie erwägen, Ihrer Katze gekochte Bohnen zu füttern, ist es auch wichtig zu beachten, dass Sie den Bohnen keine Gewürze hinzufügen sollten. Knoblauch, Zwiebeln und viele andere Gewürze, die normalerweise zum Würzen von Bohnen verwendet werden, sind für Katzen giftig.

Können Katzen gekochte Bohnen haben?

Können Katzen Bohnen aus der Dose essen?

Können Katzen grüne Bohnen aus der Dose oder andere Bohnensorten essen? Nein, Sie sollten Katzen auch keine Bohnen aus der Dose füttern. 

Viele Dosenbohnen enthalten zusätzliche Gewürze, die für Katzen nicht sicher sind. Konservierungsstoffe, die auch für Katzen nicht sicher sind, sind in Dosenbohnen enthalten.

Arten von Bohnen

Da es viele verschiedene Arten von Bohnen gibt, können die Antworten darauf, ob sie sicher sind oder nicht, unterschiedlich sein.  

Können Katzen grüne Bohnen essen?

Ja, Sie können Ihre Katze mit gekochten grünen Bohnen füttern. Wenn Sie sich fragen, „wie viel grüne Bohnen kann ich meiner Katze geben?“, denken Sie daran, die Menge zu begrenzen, die sie frisst, und stellen Sie sicher, dass sie den Großteil ihrer Nährstoffe aus ihrem Dosen- oder Trockenfutter erhält.

dürfen katzen grüne bohnen essen

Können Katzen schwarze Bohnen essen?

Können Katzen Bohnen und Reis aus schwarzen Bohnen essen? Ja, schwarze Bohnen, die vollständig gekocht sind, sollten für Katzen kein Risiko darstellen, wenn sie in sehr kleinen Mengen gefüttert werden.

Können Katzen Pintobohnen essen?

Gekochte Pintobohnen sollten für Katzen in kleinen Mengen unbedenklich sein. Viele fragen sich auch: „Können Katzen gemischte gekochte braune Bohnen essen“, „Können Katzen Bohnenpüree essen“ und „Können Katzen Bohnen und Käse essen?“ Wenn Sie die gekühlten Bohnen nicht selbst herstellen und wissen, dass sie keine Zwiebeln, Knoblauch oder andere potenziell giftige Zutaten enthalten, sollten Sie sie Ihrer Katze nicht füttern.

Können Katzen Kichererbsen essen?

Wenn sie vollständig gekocht sind, können Katzen Kichererbsenbohnen in begrenzten Mengen fressen.

dürfen katzen kichererbsen essen

Können Katzen weiße Bohnen essen?

Ja, kleine Mengen gekochter weißer Bohnen sind für eine Katze in Ordnung.

Können Katzen Kidneybohnen essen?

Denken Sie darüber nach, Chili zuzubereiten und fragen sich: "Können Katzen Bohnen in Tomatensauce wie Kidneybohnen essen?" Katzen können kleine Mengen gekochter Kidneybohnen essen. Sie sollten jedoch besonders darauf achten, dass sie vollständig gekocht sind, da rohe Kidneybohnen hohe Konzentrationen an Lektinen enthalten.

Können Katzen Mungobohnen essen?

Ja, Katzen können kleine Mengen ungewürzter und vollständig gekochter Mungbohnen fressen.

Können Katzen Limabohnen essen?

In kleinen Mengen sollten gekochte Limabohnen für Katzen geeignet sein.

Dürfen Katzen Sojabohnen essen?

Können Katzen Edamame-Bohnen essen? Ja, solange die Sojabohnen gekocht sind und Sie nur sehr kleine Mengen füttern, sollten Sojabohnen in Ordnung sein. 

Können Katzen gebackene Bohnen essen?

Wenn Sie fragen, „können Katzen Schweinefleisch und Bohnen essen“ oder „können Katzen gebackene Bohnensauce essen“, lautet die Antwort nein. Baked Beans werden häufig künstliche Pullover wie Xylit zugesetzt. Dies kann zu Magenverstimmung oder sogar Pankreatitis führen.

dürfen katzen gebackene bohnensoße essen

Können Katzen Kaffeebohnen essen?

Nein, Katzen sollten niemals Kaffeebohnen essen.  Koffein ist für Katzen giftig.

Können Katzen Gummibärchen essen?

Nein, Sie sollten Ihre Katze nicht mit Gummibärchen füttern.  Zucker ist nicht gut für Katzen und kann zu Verdauungsproblemen führen. Wenn Ihre Jelly Beans mit Xylit gesüßt sind, kann dies außerdem zu sehr schwerwiegenden Nebenwirkungen führen, darunter Erbrechen, ein Abfall des Blutzuckerspiegels, Krampfanfälle oder sogar der Tod.

Bohnen für Katzen

In den meisten Fällen ist es nicht das Ende der Welt, einer Katze ein paar Bohnen zu füttern. Denken Sie jedoch daran, dass Sie Bohnen niemals verwenden sollten, um essentielle tierische Proteine in der Ernährung einer Katze zu ersetzen, da Katzen obligatorische Fleischfresser sind. Außerdem sollten Sie Ihrer Katze niemals rohe Bohnen füttern. Die Lektine, die in einigen rohen Bohnen enthalten sind, können für Katzen giftig sein, daher ist es am besten, sie komplett zu meiden.